Natürlichsprachliche Programmierung

Pegasus

Steckbrief

Pegasus ist das erste sowohl theoretisch fundierte als auch praktisch nutzbare natürlichsprachliche Programmiersystem.
Pegasus zielt darauf ab, die Programmierung sowohl semantisch als auch syntaktisch in der Art und Weise zu gestalten, wie Menschen tatsächlich denken.


mehr darüber...

Robotersteuerung

Java-Generierung

VRML-Generierung

Code-Eingabe

Neuigkeiten

[2011-10-24]
Wir stellen das Konzept der naturalistischen Typen (d.h. von Type, welche durch die Begriffe der natürlichen Sprache motiviert sind) auf der SPLASH'11 / Onward! in Portland/Oregon vor.

Software
Technology
Group
TU-Darmstadt | FB Informatikhttp://www.st.informatik.tu-darmstadt.de/

Ausführliche Zusammenfassung

Pegasus ist das erste sowohl theoretisch fundierte als auch praktisch nutzbare natürlichsprachliche Programmiersystem.


Derzeitige Programmiersysteme - Sprachen und Entwicklungsumgebungen - weisen Nachteile auf: 1. Die eigentlichen Programmideen der Entwickler müssen in einem verlustreichen Prozess in das Denkmodell einer spezifischen Programmiersprache überführt werden. 2. Das Erlernen einer Programmiersprache und der Bedienung einer Entwicklungsumgebung ist sehr zeitaufwändig und schwierig. 3. Die Wiederverwendbarkeit von Programmkomponenten ist in der Praxis umständlich, da es keine einheitliche kommentierte und zertifizierte Datenbasis gibt.
Durch die Programmierung in natürlicher Sprache, insbesondere unter Verwendung von Kontextabhängigkeit, Referenzierungen
1 und Kompressionen2, können Entwickler ihre Ideen sehr viel direkter darstellen. Dies erleichtert auch das Erlernen einer solchen Programmiersprache. Programmkomponenten können kooperativ aus einer in die Entwicklungsumgebung integrierten Online-Datenbasis bezogen werden. Da die verwendete natürliche Sprache sowohl im ihrem Vokabular als auch in ihrer Syntax normiert ist, kann sie automatisch zwischen mehreren Sprachen übersetzt werden, zudem verringert sich der Bedarf einer ergänzenden Kommentierung.
Die Eingabe eines Programms erfolgt in geschriebener natürlicher Sprache. Englisch, Deutsch und weitere Sprachen sind zulässig, eine automatische Übersetzung ist möglich.
Das Natürlichsprachliche Programmierung selbst ist ein neues Programmierparadigma.


Zu Beispielen, Demos und Screenshots


Mehr zu Pegasus und zur Theorie der natürlichsprachlichen Programmierung


1 Referenzierung findet statt mittels Pronomen wie „er“, „das“, „jenes“ oder „letzterer“, mittels direkter Referenzen wie „das Haus“ oder „die Zeichenfolgen“ und mittels Namen wie „Die Menge A“, „Berlin“ oder „Georg“.


2 Syntaktische Kompression findet Anwendung in Ausdrücken wie „Lese, verarbeite und schreibe die Daten.“, „Nimm alle geraden, durch drei teilbaren und noch nicht verarbeiteten Zahlen aus der Liste.“ oder „Gehe die Liste von rechts nach links durch, danach von links nach rechts.“, semantische Kompression findet Anwendung in Ausdrücken wie „Gehe die Liste von rechts nach links durch, danach umgekehrt.“.